Sie haben rechtlichen Ärger? Jetzt aktiv werden.

Kostenlose Erstberatung im Sozialrecht

shutterstock 1740822170 03 - Rechtsanwalt24.de
shutterstock 1740822170 03 - Rechtsanwalt24.de

So funktioniert's

shutterstock 1775362706 01 - Rechtsanwalt24.de

1. Kontaktformular

Sie stecken in rechtlichen Schwierigkeiten? Wir beraten Sie kostenlos zu Ihrem individuellen Fall. Füllen Sie innerhalb von wenigen Minuten unser Kontaktformular aus, damit wir uns einen ersten Eindruck von Ihrem Anliegen verschaffen können. 

2. Ersteinschätzung

Nachdem Sie uns Ihren Fall geschildert haben, prüfen unsere Anwält:innen Ihr Anliegen. Innerhalb von 24 Stunden erhalten Sie eine umfassende Ersteinschätzung per E-Mail. Sie werden darin über die aktuelle Rechtslage, die passende Strategie, Handlungsoptionen und damit verbundene Kosten informiert. Danach entscheiden Sie, wie es weitergeht.

shutterstock 1902136891 01 - Rechtsanwalt24.de
shutterstock 1833402598 01 - Rechtsanwalt24.de

3. Leistungspaket

Durch unsere Erstberatung wissen Sie, wie es nun für Sie weitergehen soll. Ob anwaltliches Schreiben oder gerichtliche Vertretung – unsere Rechtsanwält:innen kümmern sich im Anschluss gern um die Klärung Ihres Anliegens. Buchen Sie unkompliziert das Leistungspaket Ihrer Wahl in unserem Onlineshop – alles bequem von Zuhause aus.

Was ist Sozialbetrug?

Unter Sozialhilfebetrug versteht man jede betrügerische Tätigkeit, bei der es um soziale Leistungen geht. Dies umfasst alle Täuschungen, die es Menschen ermöglichen, soziale Leistungen vom Staat zu erhalten, die ihnen in dieser Form nicht zustehen. Ein solches Vorgehen ist in Deutschland nach § 263 StGB strafbar. Unter den Begriff des Sozialbetrugs wird auch oft die Schwarzarbeit gefasst, also Arbeit, für die keine sozialen Abgaben vorgenommen werden.

Wer einen Sozialbetrug melden möchte, kann dies beim Jobcenter tun. Voraussetzung dafür ist, dass es sich um staatliche Leistungen (wie etwa Hartz-4 oder Arbeitslosengeld) handelt. Schwarzarbeit hingegen ist beim Zollamt zu melden.

Welche Strafe ist bei Sozialbetrug zu erwarten?

Der Betrug ist in Deutschland mit einer Freiheitsstrafe von bis zu 5 Jahren strafbar. Denkbar sind allerdings auch Geldstrafen. Außerdem kann der Staat die Summe selbst zurückfordern (im Rahmen eines zivilrechtlichen Rückforderungsanspruchs). Das bedeutet, dass alle Leistungen, die ungerechtfertigt an die Betroffenen ausgezahlt wurden, von ihnen wieder zurückzuzahlen sind.

Wann verjährt Sozialbetrug?

Der Betrug ist nach § 263 StGB strafbar und verjährt nach 5 Jahren (§ 78 Absatz 2 Nr. 4 StGB). Wenn der Sozialbetrug als Ordnungswidrigkeit gehandhabt wird, tritt die Verjährung viel früher, nämlich bereits nach 2 Jahren, ein.

Das sagt unsere Kundschaft über uns

Krankenversicherung: Gesetzlich oder privat? Mit welchen Kosten ist zu rechnen?

Die Krankenversicherung begleitet uns unser ganzes Leben – mit der Zeit ändern sich unsere Bedürfnisse und unsere Krankenversicherung muss dafür flexibel sein. Daher ergeben sich regelmäßig neue Fragen rund um das Thema Krankenversicherung: Möchte ich gesetzlich oder privat versichert sein? Welche Leistungen sollten enthalten sein? Welche Versicherung ist die Richtige für mich? Wir beantworten die am häufigsten gestellten Fragen.

Was kostet eine gesetzliche Krankenversicherung?

Die Kosten für die gesetzliche Krankenversicherung hängen vom jeweiligen Einkommen ab. Bei einem Bruttoeinkommen von 3.000 Euro im Monat bezahlt eine angestellte Person zwischen 225 und 260 Euro Beitragsgebühren.

Und was kostet eine gesetzliche Krankenversicherung ohne Einkommen?

Wer kein Einkommen hat, kann trotzdem gesetzlich krankenversichert werden. Dann gilt der gesetzliche Mindestbeitrag von 166,69 Euro.

Was kostet die private Krankenversicherung?

Die Beiträge für die private sind im Vergleich zur gesetzlichen Krankenversicherung um einiges höher. So können die Beiträge je nach Alter und Gesundheitszustand zwischen 400 und 800 Euro liegen. Daher sollte in die private Krankenversicherung nur eingetreten werden, wenn dauerhaft mit einem entsprechenden und sicheren Einkommen gerechnet werden kann.

shutterstock 1801947103 01 - Rechtsanwalt24.de
shutterstock 1807639162 01 - Rechtsanwalt24.de

Private Krankenversicherung – ab wann?

Zunächst die allgemeine Frage: Was bedeutet es, privat versichert zu sein? Bei der privaten Krankenversicherung hängt die Beitragshöhe von Alter und Gesundheit der versicherten Person ab. Eine private Krankenversicherung sichert häufig mehr ab als die gesetzlichen Krankenversicherungen, denn sie umfasst auch Kontroll- und Vorsorgeuntersuchungen, die sonst selbst zu zahlen sind. Privat versichern können sich insbesondere Beamt:innen, Studierende, Selbstständige und Freiberufler:innen. Angestellte müssen allerdings ein jährliches Einkommen von über 64.350 Euro haben, damit sie in die private Krankenversicherung aufgenommen werden können.

shutterstock 1717999585 03 - Rechtsanwalt24.de

Mehr als 20.000 Menschen vertrauen uns

Wir konnten bisher bundesweit mehr als 20.000 Menschen bei ihren rechtlichen Anliegen helfen.

Wir antworten innerhalb von 24 Stunden

Bei uns warten Sie nicht auf einen Beratungstermin, sondern erhalten Ihre Einschätzung sofort.

Unser Service ist "hervorragend"

Unsere Mandatschaft hat unsere Dienstleistungen bewertet - das Ergebnis macht uns stolz.

Häufig gestellte Fragen

shutterstock 1471453466 01 - Rechtsanwalt24.de

Wir verbringen gut ein Drittel unserer Lebenszeit am Arbeitsplatz. Da ist es nicht unwahrscheinlich, dass wir uns auf der Arbeit mal verletzen. Ein kleiner Schnitt an einem Blatt Papier mag dabei nicht zum Haftungsfall werden, allerdings ist gerade bei Berufen, in denen mit gefährlichen Gerätschaften hantiert wird oder bei denen aus anderen Gründen ein erhöhtes Risiko der Verletzung besteht, die Frage nach der Haftung für Arbeitsunfälle durchaus relevant.

Viele Menschen denken bei einem Arbeitsunfall: Was tun? Einen Arbeitsunfall sollten Sie umgehend der Berufsgenossenschaft oder der Unfallversicherung melden, damit auch mögliche Folgeschäden gedeckt werden. Die Meldung erfolgt in vielen Fällen durch den Arbeitgeber. Zuständig für die Behandlung sind außerdem sog. Durchgangsärzt:innen, die für die Behandlung von Unfällen besonders qualifiziert sind.

Da es sich beim Sozialbetrug um eine Straftat handelt, wird in der Regel ein Strafverfahren eingeleitet. Dabei wird zunächst gegen die betrügende Person oder ihre Bedarfsgemeinschaft ermittelt. Es werden Beweise gesichert und Zeugen befragt. Wenn die Staatsanwaltschaft am Ende der Ermittlungen Anklage erhebt, kann es sein, dass es zu einer mündlichen Verhandlung und somit zu einer Verurteilung kommt.

Allerdings ist es auch möglich, dass der Sozialbetrug als Ordnungswidrigkeit geahndet wird. Dies ist meistens der Fall, wenn der betrügenden Person die Absicht, sich durch den Sozialbetrug zu bereichern, nicht nachgewiesen werden kann.

Sie haben eine Anzeige wegen Sozialbetrugs erhalten? Sprechen Sie mit niemandem und erscheinen Sie nicht zur polizeilichen Vorladung. Am besten lassen Sie sich umgehend von Rechtsexpert:innen beraten, die für Sie Akteneinsicht einfordern können. Sie können auch von unserem kostenlosen Beratungsservice Gebrauch mahen, bevor Sie mit Behörden oder der Polizei sprechen. Über unser Kontaktformular erhalten Sie eine kostenlose Ersteinschätzung und Handlungsoptionen zu Ihrem Anliegen – innerhalb von 24 Stunden.

Einen Antrag auf Pflegegrad (früher: Antrag auf Pflegestufe) können Sie bei der zuständigen Pflegekasse stellen. Hierzu gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Rufen Sie bei Ihrer Pflegekasse an und beantragen Sie ganz unkompliziert telefonisch einen Pflegegrad.
  • Schicken Sie einen formlosen Antrag per Post an Ihre Pflegekasse. Das Schreiben sollte den Namen der pflegebedürftigen Person, den Wohnort und das Datum und das Anliegen (also die Beantragung der Pflegestufe) beinhalten.

Im weiteren Verlauf wird ein sog. Pflegebegutachter sich bei Ihnen melden, um ein Gutachten über Ihre Hilfsbedürftigkeit (sog. Pflegegutachten) zu erstellen. Dieses dient dann als Basis für die Beurteilung Ihrer Hilfsbedürftigkeit durch die Pflegekasse.

Grundsätzlich erbringt die Pflegekasse bestimmte Geldleistungen. Je nach Pflegegrad und der Art der Pflege fallen diese unterschiedlich aus. Wird der Pflegegrad falsch eingeschätzt, fallen Geldleistungen oftmals sehr niedrig aus.

Sie möchten geprüft wissen, dass bei Ihnen der Pflegegrad richtig eingeschätzt wurde? In diesem Fall sollten Sie umgehend Widerspruch einlegen und ggf. rechtliche Expert:innen mit einer unabhängigen Einschätzung beauftragen. Hierbei und auch im Hinblick auf alle anderen Fragen rund um die Pflegestufe beraten wir Sie gern! Füllen Sie unser Kontaktformular aus und erhalten Sie eine kostenlose Ersteinschätzung innerhalb von 24 h und ganz bequem von Zuhause aus.

Gut zu wissen: Unter Umständen können Betroffenen aber auch ein Anspruch auf stationäre Betreuung (z.B. in der Kurzzeitpflege) oder Ansprüche auf Sachleistungen zustehen.

Wenn Sie einen Behinderungsgrad von 80 % haben, können Sie unterschiedliche Nachteilsausgleiche beanspruchen. Bei der Einkommenssteuer stehen Ihnen oftmals höhere Pauschbeträge zu. Weiterhin ist die kostenlose Mitnahme einer Begleitperson im öffentlichen Nahverkehr und auch in kulturellen Einrichtungen möglich. Auch eine Ermäßigung bzw. Befreiung von der KfZ-Steuer ist unter Umständen möglich.

Was Menschen mit einem bestimmten Behinderungsgrad zusteht, kann nicht pauschal beantwortet werden, denn ein weiteres wichtiges Kriterium ist das sog. Merkzeichen.

Die Merkzeichen vermitteln weitere Informationen über die Einschränkungen und die konkrete Hilfsbedürftigkeit. Das Merkzeichen „Bl“ steht etwa für vollständige Blindheit. Bei dem Merkzeichen „G“ geht es um eine erhebliche Einschränkung in der Bewegungsfähigkeit, etwa im Straßenverkehr.

So können zwei Menschen mit dem gleichen Grad der Behinderung völlig unterschiedliche Ansprüche haben, wenn unterschiedliche Merkzeichen angehängt werden. Es muss daher also immer eine Einzelfalleinschätzung vorgenommen werden.

Erwerbsminderungsrente wird Menschen ausgezahlt, die den üblichen Anforderungen des Arbeitsmarktes nicht gerecht werden können – zum Beispiel wegen einer Krankheit oder Behinderung. Es gibt unterschiedliche Abstufungen der Erwerbsminderungsrente, angepasst an den individuellen Rahmen einer möglichen Erwerbstätigkeit. So kann durch die verminderte Erwerbsminderungsrente das Einkommen ergänzt werden, wenn das vorherige Stundenpensum nicht mehr tragbar ist.

Volle Erwerbsminderung erhält in der Regel, wer nicht in der Lage ist, 3 Stunden am Tag zu arbeiten. Wir unterstützen Sie gerne im Rahmen unserer kostenlosen Erstberatung bei Ihren Fragen rund um die Erwerbsminderungsrente.

Wer einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente bei der Deutschen Rentenversicherung einreichen möchte, sollte dies frühzeitig tun. Denn die Bearbeitungszeit beträgt derzeit zwischen 3 und 4 Monaten.

Unser Versprechen

shutterstock 1912327753 02 - Rechtsanwalt24.de

Was bedeutet Pflegestufe bzw. Pflegegrad?

Wer selbst pflegebedürftig ist oder einen Angehörigen selbst pflegt, weiß sicherlich, dass Pflegestufen und die entsprechenden Konsequenzen sehr undurchsichtig sein können. Mit unserem kostenlosen Beratungsservice versuchen wir, etwas mehr Klarheit zu schaffen und Ihre offenen Fragen zu beantworten.

Pflegestufen, inzwischen als Pflegegrade bezeichnet, dienen als Maßstab, um Pflegegelder und andere Leistungen der Pflegekasse zu vergeben. Dabei richtet sich der Umfang der Leistungen immer nach der individuellen Notwendigkeit. Im Mittelpunkt steht dabei das Kriterium der Hilfsbedürftigkeit der betroffenen Personen.

Worin liegt der Unterschied zwischen Pflegestufe und Pflegegrad?

Seit 2017 hat sich im Bereich der Pflegestufen einiges geändert. Die ehemaligen 3 Pflegestufen wurden durch 5 neue Pflegegrade ersetzt. Das schafft zunächst sehr viel Verwirrung, bringt aber auch viel Gutes mit sich: Mit den neuen Pflegegraden können in Zukunft etwa geistige Erkrankungen noch besser berücksichtigt werden.

Arbeitsunfall - wer zahlt?

Wer im Betrieb einen Unfall hat, erhält sog. Krankengeld für 6 Wochen. Es handelt sich dabei um eine Lohnfortzahlung. Sollte eine betroffene Person länger als 6 Wochen ausfallen, übernimmt die Kosten in der Regel die Krankenkasse im Rahmen der Unfallversicherung. Dieses Krankengeld beträgt dann meist etwa 80 % des Bruttolohns.

Wann muss ich spätestens zum Arzt?

Eine offizielle Frist für einen Arztbesuch gibt es für angestellte Personen nicht. Grundsätzlich besteht eine Meldepflicht bei einer Arbeitsunfähigkeit von (voraussichtlich) mehr als drei Tagen (siehe § 193 SGB VII). Der Tag des Unfalls wird dabei allerdings nicht mitgezählt.

Unser Tipp: Sichern Sie sich ab, indem Sie die Unfallanzeige so schnell wie möglich vornehmen.

Sie haben offene Fragen? Unsere Arbeitsrechtler:innen kennen sich bestens mit Lohnfortzahlungsansprüchen bei Arbeitsunfällen aus. Lassen Sie sich von uns kostenlos beraten, indem Sie unser Kontaktformular ausfüllen und eine erste Einschätzung zu Ihrem Anliegen erhalten.

shutterstock 1860019492 01 - Rechtsanwalt24.de

Warum Advofleet?

shutterstock 1907228815 01 - Rechtsanwalt24.de

Selber machen

nervig und erfolglos

shutterstock 1621431976 - Rechtsanwalt24.de
Advofleet R24 white - Rechtsanwalt24.de

schnell, unkompliziert, günstig und bequem von Zuhause aus

shutterstock 1902136891 03 - Rechtsanwalt24.de

Anwalt um die Ecke

zeitintensiv und teuer

shutterstock 1954687744 01 - Rechtsanwalt24.de

Welche Krankheiten gelten als Schwerbehinderung?

Ungefähr 8 Millionen Menschen haben in Deutschland eine Schwerbehinderung. Dazu zählen einerseits körperliche Behinderungen, andererseits aber auch geistige Einschränkungen, die auf Hirnschädigungen oder Funktionsstörungen des Hirns zurückzuführen sind.

Neben fehlenden Gliedmaßen können auch chronische Krankheitsbilder wie etwa Diabetes, Rheuma oder Migräne als Behinderung eingestuft werden. Die Liste von Krankheiten, die als Schwerbehinderung eingestuft werden können, ist also sehr lang.

Menschen mit Behinderung können auf unterschiedliche Art und in unterschiedlicher Intensität Unterstützung im Alltag benötigen. Um den individuellen Bedürfnissen Betroffener gerecht werden zu können, hat der Gesetzgeber bestimmte Maßstäbe erstellt. Die Art und Schwere von Behinderungen wird demnach in Behinderungsgrade unterteilt. Ab einem Behinderungsgrad von 50 erhalten Betroffene einen sog. Schwerbehindertenausweis.

Welche Leistungen sind bei 50 % Schwerbehinderung zu erwarten?

Wer eine Schwerbehinderung hat, kann in vielen Lebensbereichen Nachteilsausgleiche bekommen. Dazu zählen zum Beispiel günstigere Eintrittspreise in kulturellen Einrichtungen oder die günstigere bzw. kostenlose Nutzung des Nahverkehrs. Weiterhin haben Menschen mit Schwerbehinderung unter Umständen Anspruch auf Hilfsmittel am Arbeitsplatz, aber auch innerhalb der eigenen vier Wände. Sie erhalten zum Teil auch steuerliche Entlastungen in Form von Pauschalbeträgen.

Sie profitieren im Arbeitsrecht außerdem von einem besonderen Kündigungsschutz. Eine Kündigung wird in diesem Fall vom Integrationsamt geprüft, damit sichergestellt werden kann, dass angestellte Personen mit Behinderung nicht ausschließlich wegen ihrer besonderen Situation entlassen werden. Der besondere Kündigungsschutz gilt auch, wenn das arbeitgebende Unternehmen nichts von der Schwerbehinderung gewusst hat.

Ihnen wurde gekündigt und haben Sie den Eindruck, dass dies mit Ihrer Behinderung zusammenhängt? Lassen Sie sich kostenlos und innerhalb von 24 Stunden von unseren Rechtsexpert:innen beraten. Dies können Sie oder Ihre Betreuungsperson ganz einfach online per Kontaktformular tun. Wir melden uns dann per E-Mail mit einer Ersteinschätzung zu Ihrem individuellen Fall bei Ihnen zurück.

shutterstock 1954687744 03 - Rechtsanwalt24.de

Aktuelles aus dem Sozialrecht

shutterstock 1828251473 Converted 01 cutout - Rechtsanwalt24.de

Nachprüfung in der Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist eine der wichtigsten Versicherungen, die man abschließen kann. Sie greift, sobald man seine eigene körperliche oder geistige Leistung...

Weiterlesen →
shutterstock 1775362706 01 cutout - Rechtsanwalt24.de

Kosten für Räumungsklage als Hartz IV-Leistung?

Arbeitslosengeld II bzw. “Hartz IV”, wie es meist bezeichnet wird, ist ein kompliziertes Konstrukt der sozialen Absicherung. Es besteht aus...

Weiterlesen →
shutterstock 1954687744 Converted 01 3 cutout - Rechtsanwalt24.de

Krankengeld nur in der EU

Nicht jedem ist klar, wann ein Anspruch auf Krankengeld besteht. Dabei ist die Sache nicht wirklich kompliziert. Ein Anspruch auf...

Weiterlesen →
shutterstock 1770985136 02 - Rechtsanwalt24.de

Benötigen Sie
rechtliche Unterstützung?