Sie haben rechtlichen Ärger? Jetzt aktiv werden.

Kostenlose Erstberatung zur Untersuchungshaft

shutterstock 1779548423 Converted 01 3 cutout - Rechtsanwalt24.de
shutterstock 1779548423 Converted 01 3 cutout - Rechtsanwalt24.de

Faktencheck

Disclaimer: Es handelt sich hier um allgemeine Aussagen, die einen groben Richtwert darstellen und in Ihrem individuellen Fall möglicherweise nicht einschlägig sind. Daher sind vorrangig die Umstände des Einzelfalls zu berücksichtigen. Um eine genauere rechtliche Einschätzung zu Ihrem Anliegen zu erhalten, füllen Sie unser Kontaktformular aus und profitieren Sie von unserer kostenlosen Ersteinschätzung durch erfahrene Rechtsanwält:innen.

So funktioniert's

shutterstock 1775362706 01 cutout - Rechtsanwalt24.de

1. Kontaktformular

Sie stecken in rechtlichen Schwierigkeiten? Wir beraten Sie kostenlos zu Ihrem individuellen Fall. Füllen Sie innerhalb von wenigen Minuten unser Kontaktformular aus, damit wir uns einen ersten Eindruck von Ihrem Anliegen verschaffen können. 

2. Ersteinschätzung

Nachdem Sie uns Ihren Fall geschildert haben, prüfen unsere Anwält:innen Ihr Anliegen. Innerhalb von 24 Stunden erhalten Sie eine umfassende Ersteinschätzung per E-Mail. Sie werden darin über die aktuelle Rechtslage, die passende Strategie, Handlungsoptionen und damit verbundene Kosten informiert. Danach entscheiden Sie, wie es weitergeht.

shutterstock 1902136891 01 cutout - Rechtsanwalt24.de
shutterstock 1833402598 Converted cutout - Rechtsanwalt24.de

3. Leistungspaket

Durch unsere Erstberatung wissen Sie, wie es nun für Sie weitergehen soll. Ob anwaltliches Schreiben oder gerichtliche Vertretung – unsere Rechtsanwält:innen kümmern sich im Anschluss gern um die Klärung Ihres Anliegens. Buchen Sie unkompliziert das Leistungspaket Ihrer Wahl in unserem Onlineshop – alles bequem von Zuhause aus.

shutterstock 1770985136 2 Converted cutout - Rechtsanwalt24.de

Was ist Untersuchungshaft?

Bei der Untersuchungshaft wird eine Person bereits inhaftiert, obwohl sie noch nicht schuldig gesprochen wurde. Dieses Vorgehen verfolgt den Zweck, dafür Sorge zu tragen, dass das Strafverfahren durchgeführt werden kann. Die Anordnung einer Untersuchungshaft ist zwar keine Seltenheit, stellt aber dennoch einen schweren Eingriff in die Freiheitsrechte der betroffenen Person dar.

Grundsätzlich gilt im Strafverfahren der Grundsatz „Keine Strafe ohne Schuld“. Unschuldig ist eine Person so lange, bis ihr die Schuld nachgewiesen wird (sog. Unschuldsvermutung). Da eine Inhaftierung vor Feststellung der Schuld ein besonders schwerer Eingriff ist, muss ein Haftrichter oder eine Haftrichterin den konkreten Fall überprüfen und entscheiden, ob die Untersuchungshaft angeordnet werden kann.

Gut zu wissen: Zur Untersuchungshaft gibt es viele Urteile, die leider sehr undurchsichtig sind. Sie sollten sich dringend rechtliche Unterstützung einholen, wenn Sie mit einer Festnahme rechnen. Unsere Strafrechtsexpert:innen beraten Sie kostenlos zu Ihrem Anliegen.

Wann kommt man in Untersuchungshaft?

Eine beschuldigte Person darf nur unter bestimmten Voraussetzungen in Untersuchungshaft gehalten werden. Diese sind gesetzlich geregelt (§ 112 der Strafprozessordnung):

Zunächst muss dringender Tatverdacht vorliegen. Das bedeutet, dass eine hohe Wahrscheinlichkeit besteht, dass die beschuldigte Person eine Straftat begangen hat. Während der Ermittlungen kann sich die Beweisrichtung dauernd ändern. Deswegen muss regelmäßig überprüft werden, ob der dringende Tatverdacht bzgl. der beschuldigten Person noch vorliegt.

Außerdem müssen bestimmte Haftgründe vorliegen:

  • Fluchtgefahr oder Flucht
  • Verdunkelungsgefahr als Haftgrund liegt vor, wenn die beschuldigte Person die Ermittlungen stört, indem er Beweise vernichtet oder Zeugen beeinflusst.
  • Wiederholungsgefahr: Wenn die Gefahr besteht, dass die beschuldigte Person vor rechtskräftiger Verurteilung weitere erhebliche Straftaten begehen wird, kann ebenfalls Untersuchungshaft angeordnet werden. Dieser Haftgrund gilt allerdings nur bei bestimmten Straftaten (§ 112a I Nummer 2 der Strafprozessordnung).
  • Bei besonders schweren Straftaten kann die Schwere der Tat als Haftgrund festgestellt werden. Dies kommt allerdings selten vor.

Letztlich muss die Anordnung der Untersuchungshaft immer verhältnismäßig sein. Damit ist gemeint, dass die Untersuchungshaft im konkreten Einzelfall nicht außer Verhältnis zur Bedeutung der Sache und der zu erwarteten Strafe stehen darf.

Gerne beraten wir Sie im Rahmen unserer kostenlosen Erstberatung ausführlicher zu diesem Thema.

shutterstock 1902136936 Converted cutout - Rechtsanwalt24.de

Das sagt unsere Kundschaft über uns

shutterstock 1983232496 Converted 12 cutout - Rechtsanwalt24.de

Habe ich ein Recht auf Besuch?

Gefangene in Untersuchungshaft haben grundsätzlich das Recht, Besuch zu empfangen. Dazu müssen Besucher:innen bei Gericht eine Besuchserlaubnis, den sog. Sprechschein, einholen.

Der Besuch ist allerdings an einige Bedingungen geknüpft:  Besucher:innen dürfen der inhaftierten Person nichts mitbringen und es darf nicht über den Tatvorwurf gesprochen werden. Wenn das Gericht die inhaltliche Überwachung angeordnet hat, darf sich nicht ohne vereidigten Dolmetscher auf einer Fremdsprache unterhalten werden. Diese recht strengen Maßnahmen sind wichtig, um sicherzustellen, dass die laufenden Ermittlungen nicht gefährdet werden. Daher kann die Besuchserlaubnis verweigert werden, wenn es Grund zur Annahme gibt, dass die Ermittlungen durch den Besuch gestört werden.

Hat man in der U-Haft einen Anspruch auf eine eigene Zelle?

Grundsätzlich sollen Inhaftierte in Untersuchungshaft nicht gemeinsam mit anderen Untersuchungsinhaftierten untergebracht werden. Daher besteht in der Regel ein Anspruch auf Unterbringung in Einzelhaft. Oftmals kann die Einzelhaft aber von den Justizvollzugsanstalten wegen Überbelegung nicht erfüllt werden.

Wer eine eigene Zelle hat, aber gerne gemeinschaftlich untergebracht wäre, kann einen Antrag auf Gemeinschaftsunterbringung stellen. Die gemeinschaftliche Unterbringung kann auch durch einen Arzt oder eine Ärztin angeordnet werden, wenn es für die körperliche und geistige Gesundheit der beschuldigten Person notwendig ist.

Gerne setzen unsere Strafrechtsexpert:innen Ihre Rechte durch. Kommen Sie jederzeit per Kontaktformular auf uns zu.

shutterstock 1828251473 Converted 01 cutout - Rechtsanwalt24.de
shutterstock 1717999585 Converted cutout - Rechtsanwalt24.de

Mehr als 20.000 Menschen vertrauen uns

Wir konnten bisher bundesweit mehr als 20.000 Menschen bei ihren rechtlichen Anliegen helfen.

Wir antworten innerhalb von 24 Stunden

Bei uns warten Sie nicht auf einen Beratungstermin, sondern erhalten Ihre Einschätzung sofort.

Unser Service ist "hervorragend"

Unsere Mandatschaft hat unsere Dienstleistungen bewertet - das Ergebnis macht uns stolz.

shutterstock 1775362706 01 cutout - Rechtsanwalt24.de

Wie kann ich mich gegen die Untersuchungshaft wehren?

Es gibt verschiedene Wege, sich gegen einen Haftbefehl zu wehren.

Zuerst sollten Sie Folgendes beachten: spätestens am Tag nach der Festnahme muss die beschuldigte Person einem Haftrichter oder einer Haftrichterin vorgeführt werden. Hier erhalten beschuldigte Personen die Möglichkeit, zu dem Vorwurf Stellung zu nehmen und sowohl den Verdacht als auch die Haftgründe zu entkräften. Der Richter oder die Richterin muss dann prüfen, ob die Voraussetzungen der Untersuchungshaft vorliegen. Sie sollten zu diesem Termin unbedingt einen erfahrenen Rechtsanwalt oder eine erfahrene Rechtsanwältin mit Spezialisierung auf das Strafrecht mitbringen. Wir raten Ihnen außerdem dazu, sich schon vor dem Termin mit der Strafverteidigung Ihres Vertrauens abzusprechen, damit Sie gut vorbereitet sind. Gern übernehmen wir diese Aufgabe für Sie.

Der Rechtsbeistand der beschuldigten Person kann gegen den Haftbefehl die Beschwerde einlegen oder einen Antrag auf mündliche Haftprüfung stellen. Der Vorteil der mündlichen Haftprüfung ist, dass alle Parteien zusammenkommen und so detaillierter über mögliche Alternativen zur Untersuchungshaft sprechen können. Die Strafverteidigung wird Beweise vorlegen und so versuchen, die Haftgründe zu entkräften, damit der Haftbefehl entweder aufgehoben oder der Vollzug der Untersuchungshaft ausgesetzt wird.

Unser Versprechen

Häufig gestellte Fragen

shutterstock 1471453466 Converted cutout - Rechtsanwalt24.de

Die Untersuchungshaft stellt einen schwerwiegenden Eingriff in die Rechte des Betroffenen dar. Denn die Schuld der festgehaltenen Person steht noch nicht fest. Daher darf die Untersuchungshaft keine vorgezogene Strafe darstellen. Die Polizei darf eine beschuldigte Person nicht ewig festhalten.

Die Untersuchungshaft ist zeitlich beschränkt und ihre Dauer im Gesetz festgehalten. Sie darf grundsätzlich nicht länger als 6 Monate dauern (§ 121 Absatz 1 der Strafprozessordnung). Sobald der Haftgrund entfällt, muss die inhaftierte Person sofort freigelassen werden.

Gut zu wissen: Wie lange eine Untersuchungshaft dauern darf, ist vom Einzelfall abhängig. Zum Beispiel darf sie auf bis zu 12 Monate verlängert werden, wenn Wiederholungsgefahr besteht. Dies kommt allerdings eher selten vor.

Wie lange wird die Untersuchungshaft dauern? Werde ich Besuch empfangen können? Wie kann ich mit meiner Strafverteidigung sprechen? Bei Betroffenen macht sich viel Unsicherheit darüber breit, welche Rechte sie während der Untersuchungshaft haben.

Anders als bei einer Verurteilung zu einer Freiheitsstrafe sind Betroffene auf die Festnahme in der Regel nicht vorbereitet. Daher hat jede verhaftete Person einen Anspruch darauf, dass eine Vertrauensperson über die Inhaftierung informiert wird. Wichtig: Sie haben jederzeit das Recht, einen Anwalt oder eine Anwältin zu kontaktieren. Andererseits müssen Sie sich auch anwaltlich vertreten lassen, denn bei der Untersuchungshaft handelt es sich um einen Fall der notwendigen Verteidigung.

Gerne informieren wir Sie in einem persönlichen Gespräch über Ihre Rechte, kommen Sie jederzeit per Kontaktformular auf uns zu.

Da insbesondere die Untersuchungshaft eine große Belastung für Betroffene darstellt, muss die Kommunikation zum Strafverteidiger oder zur Strafverteidigerin immer uneingeschränkt möglich sein. Dieses Recht auf ungehinderte Kommunikation ist in § 148 Absatz 1 der Strafprozessordnung festgehalten. Alles, was für den Kontakt benötigt wird, ist eine Vollmacht des oder der Gefangenen als Nachweis über das Mandatsverhältnis.

Sie haben noch keine Strafverteidigung? Unsere Rechtsanwält:innen beraten Sie jederzeit zu Ihrem rechtlichen Problem. Schreiben Sie uns jederzeit über unser Kontaktformular, wie wir Ihnen helfen können. Gemeinsam finden wir eine Lösung.

Unschuldig in U-Haft: Habe ich einen Anspruch auf Entschädigung?

Sie saßen unschuldig in Untersuchungshaft und fühlen sich ungerecht behandelt? Zurecht! Wir klären Sie darüber auf, welche Ansprüche Sie in diesem Fall haben. Stellt sich im Laufe der Ermittlungen heraus, dass die in Untersuchungshaft gehaltene Person unschuldig ist, muss der Staat entschädigen. Das Problem: es besteht Streit darüber, wie hoch die Entschädigung sein muss. Denn welchen Wert hat die Freiheit?

Richtwert: Aktuell können Betroffene für jeden angefangenen Tag, den sie unschuldig in Haft verbracht haben, 75 Euro als Entschädigung erhalten. Neben dieser Entschädigung kann unter Umständen Schadensersatz für Vermögensschäden verlangt werden. Darauf muss sich eine inhaftierte Person aber oftmals die durch die Haft ersparten Kosten für Unterkunft und Verpflegung anrechnen lassen.

Sie wurden zu Unrecht inhaftiert und möchten wissen, was Ihnen an Entschädigung zusteht? Gerne beraten wir Sie zu diesem Thema und setzen uns für Ihre Entschädigung ein. Füllen Sie hierzu einfach unser Kontaktformular aus, um innerhalb von 24 Stunden eine erste Einschätzung zu erhalten.

Warum Advofleet?

shutterstock 1907228815 Converted cutout - Rechtsanwalt24.de

Selber machen

nervig und erfolglos

shutterstock 1621431976 Converted cutout - Rechtsanwalt24.de
Advofleet R24 white - Rechtsanwalt24.de

schnell, unkompliziert, günstig und bequem von Zuhause aus

shutterstock 1902136891 01 1 cutout - Rechtsanwalt24.de

Anwalt um die Ecke

zeitintensiv und teuer

Aktuelles aus dem Strafrecht

shutterstock 1983232496 Converted 3 cutout - Rechtsanwalt24.de

So stellen Sie eine Anzeige wegen sexueller Belästigung

So stellen Sie eine Anzeige wegen sexueller Belästigung Inhaltsverzeichnis Wer gegen seinen Willen sexueller Gewalt ausgesetzt ist, reagiert oft eingeschüchtert...

Weiterlesen →
shutterstock 1819646375 Converted 2 cutout - Rechtsanwalt24.de

Beschuldigung ohne Beweise bei einem Diebstahl – was tun?

Beschuldigung ohne Beweise bei einem Diebstahl – was tun? Inhaltsverzeichnis Anzeige wegen Diebstahls – eine solche Beschuldigung versetzt viele Menschen...

Weiterlesen →
shutterstock 1865973331 Converted 1 cutout - Rechtsanwalt24.de

Impfpass fälschen: Mit dieser Strafe müssen Sie rechnen

Impfpass fälschen: Mit dieser Strafe müssen Sie rechnen Inhaltsverzeichnis Seitdem auf der gesamten Welt täglich eine Vielzahl von Menschen gegen...

Weiterlesen →
shutterstock 1827534149 Converted 01 1 cutout - Rechtsanwalt24.de

Benötigen Sie rechtliche Unterstützung?